Oft gestellte Fragen2021-06-25T10:58:42+02:00

Oft gestellte Fragen

Ist deine Frage nicht dabei?

Dann nehme jetzt Kontakt zu uns auf.

Kontakt aufnehmen

Informationen zu Fragen der Behandlung

Wann ist der beste Zeitpunkt für eine kieferorthopädische Behandlung?2021-06-16T10:17:31+02:00
  • Es gibt Zahn- und Kieferfehlstellungen, bei denen die Verletzungsgefahr erhöht ist, das freie Wachstum der Kiefer gehemmt wird oder solche, die sich mit zunehmender Wartezeit verschlimmern. In solchen Fällen ist eine Frühbehandlung indiziert. Wenn keine frühere Empfehlung vom Hauszahnarzt vorliegt, ist eine Erstvorstellung circa im 6. Lebensjahr zur kieferorthopädischen Beratung sinnvoll.
  • In vielen anderen Fällen eignet sich das Alter zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr für den Start einer kieferorthopädischen Hauptbehandlung. In diesem Alter können das körpereigene Wachstum und die kieferorthopädische Behandlung sich gegenseitig unterstützen.
  • Bei Unsicherheiten gilt: „Besser zu früh als zu spät“. So verpassen wir nicht den für dich individuell sinnvollsten Zeitpunkt für eine Behandlung.
Bin ich als Erwachsene/r zu alt für eine kieferorthopädische Behandlung?2021-06-16T10:18:22+02:00
Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung?2021-06-06T23:31:45+02:00
  • Die aktive Behandlungsphase in der Zähne und/oder Kiefer bewegt werden, dauert zwischen 6 Monaten und 3 Jahren.
  • Die Retentionsphase (Haltephase) circa 1 bis 2 Jahre.
Wie häufig muss ich während meiner Behandlung zum Kieferorthopäden?2021-06-15T11:11:04+02:00
  • In der aktiven Behandlungsphase alle 4 bis 10 Wochen.
  • In der Retentionsphase (Haltephase) alle 3 bis 6 Monate.
Was kostet eine kieferorthopädische Behandlung?2021-06-06T23:31:03+02:00
  • Deinen ersten Besuch bei uns bezahlt immer deine Krankenkasse bzw. Krankenversicherung, unabhängig davon, wie du versichert bist. Stellen wir eine Behandlungsnotwendigkeit fest, informieren wir dich bei diesem Termin über Erstgattungsmöglichkeiten der Behandlungskosten.
  • Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich ab einem definierten Schweregrad an deinen Behandlungskosten. Dies ist bei ausgeprägten Kieferfehlstellungen auch bei Erwachsenen der Fall.
Ist eine Finanzierung der Behandlungskosten möglich?2021-06-06T23:30:49+02:00
  • In den meisten Fällen können wir für alle Kosten, die von deiner Krankenkasse oder -versicherung nicht erstattet werden, eine Ratenfinanzierung anbieten.
Wie funktioniert Kieferorthopädie?2021-06-06T23:32:52+02:00
  • Durch die Bewegung einzelner Zähne.
  • Durch die Korrektur der Lagebeziehung zwischen Ober- und Unterkiefer.
  • Durch die Harmonisierung der umliegenden Weichgewebe (myofunktionell).
Wofür ist Kieferorthopädie wichtig?2021-06-06T23:32:35+02:00
  • Für eine Erleichterung der Mundhygiene.
  • Für eine langfristig stabile Kaufunktion.
  • Für ein starkes Selbstbewusstsein durch verbesserte Ästhetik.
Kann eine Fehlstellung der Zähne oder der Kiefer negative Einflüsse auf meine allgemeine Gesundheit haben?2021-06-06T23:31:17+02:00
  • Ja, dies kann sich sehr vielfältig äußern.
  • Ein Beispiel: Weit nach vorne stehende obere Frontzähne oder ein weit zurückstehender Unterkiefer sind häufige Gründe für eine offenen Mundhaltung, die die Infektionsanfälligkeit erhöht.
  • Siehe auch: Ganzheitliche Kieferorthopädie.
Nach oben